Absolventen des Fachbereichs Technik

Rund 450 Gäste hatten sich auf Einladung des Dekans des Fachbereichs Technik, Professor Dr. Rüdiger Götting, am Freitagnachmittag in der Johannes a Lasco-Bibliothek versammelt. Der Grund:158 junge Menschen hatten in der Zeit vom 04. Oktober bis zum 31. März ihr Studium an der Hochschule in Emden erfolgreich abgeschlossen. 110 von ihnen ließen diesen Lebensabschnitt mit Angehörigen, Freunden, Fachbereichsmitgliedern und geladenen Gästen festlich ausklingen.
„Absolventen des Fachbereichs Technik“ weiterlesen

Technik-Absolventen der Hochschule Emden/Leer

113 Absolventen waren am Freitagnachmittag mit ihren Angehörigen, Freunden, Professoren und Mitarbeitern zur Urkundenüberreichung in die Johannes a Lasco-Bibliothek gekommen, um diesen wichtigen Lebensabschnitt mit einem festlichen Programm ausklingen zu lassen.
„Technik-Absolventen der Hochschule Emden/Leer“ weiterlesen

Abitur 2011 in Niedersachsen: Ein Jahrgang zerbröselt

In Niedersachsen weist der jetzige 12. Jahrgang an den allgemeinbildenden Gymnasien offenbar erheblich geringere Schülerzahlen auf als die übrigen Jahrgänge. Dies geht aus einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) hervor. Es handelt sich dabei um den ersten Jahrgang, der das Abitur bereits nach 12 Jahren ablegen soll.
„Abitur 2011 in Niedersachsen: Ein Jahrgang zerbröselt“ weiterlesen

Oberbürgermeister Brinkmann begrüßt neues Bahnkonzept

Ab Dezember 2013 wird alle zwei Stunden ein InterCity bis nach Emden fahren, ergänzt um acht umsteigefreie RegionalExpresszüge von Norddeich Mole nach Hannover. Das bedeutet, dass stündlich ein umsteigefreier Zug von Ostfriesland mindestens bis nach Hannover verkehren wird.
„Oberbürgermeister Brinkmann begrüßt neues Bahnkonzept“ weiterlesen

Neuer Standort der Hauptfeuerwache?

Oberbürgermeisterkandidat Bernd Bornemann (SPD) plädiert zwar nicht explizit für einen neuen Standort der bisher in der Brückstraße beheimateten Hauptfeuerwache. In einer heute veröffentlichten Presseerklärung hebt Bornemann allerdings die Vorzüge zweier denkbarer Standorte hervor: Sowohl der Buschplatz als auch das Kasernengelände verfügen seiner Ansicht nach über hervorragende Verkehrsanbindungen. Am Buschplatz könnte die Feuerwehr sogar auf ein bereits saniertes städtisches Grundstück zurückgreifen.
„Neuer Standort der Hauptfeuerwache?“ weiterlesen