Bensersiel


Das beschaulich am Wattenmeer gelegene Bensersiel ist ein bekanntes Nordseeheilbad und gehört zu der Kleinstadt Esens. Der Ort liegt an der Nordküste Ostfrieslands und ist über die Grüne Küstenstraße gut mit dem PKW oder dem Autobus erreichbar. Bensersiel ist von vielen kleinen Dörfern und Siedlungen umgeben, auf die nahegelegenen ostfriesischen Inseln wie Borkum, Juist oder Norderney setzt man mit dem Schiff über.
Im Ortskern befinden sich mehrere Einzelhandelsgeschäfte und Gasthäuser, eine größere Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants findet sich in Esens.

Tourismus
Bensersiel lebt fast ausschließlich vom Tourismus und ist mit über 120.000 Gästen und mehr als 900.000 Übernachtungen jährlich in dieser Hinsicht gut aufgestellt. Übernachtungsmöglichkeiten bieten zahlreiche Hotels, Pensionen, Gasthöfe, Privatunterkünfte, Ferienwohnungen sowie ein Vier-Sterne-Campingplatz, der direkt an der Nordsee liegt.
Der Urlaubsort eignet sich weniger für Menschen, die ihren Urlaub nur dann genießen, wenn sie von einer Party zur nächsten torkeln oder bei denen das richtige Urlaubsfeeling nur bei Temperaturen jenseits der 35 Grad plus aufkommt.
Sofern der Erholungsbedürftige allerdings Gefallen an Geruhsamkeit und Kleinstadtcharme findet, kann Bensersiel durchaus die richtige Urlaubsdestination sein, denn es lockt mit einer unberührten Umgebung, die es bei Spaziergängen und Radtouren zu erkunden gilt.
Kleine wie große Wasserratten kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten, denn neben dem saisonal betriebenen Meerwasserfreibad gibt es auch das ganzjährig geöffnete überdachte Freizeit- und Erlebnisbad. Beide Bäder können mit Riesenrutschen aufwarten und verfügen über mehrere Wasserbecken mit unterschiedlichen Tiefen und Größen.
Kinder werden im Takka-Tukka-Land, einer großzügig bemessenen Indoor-Spiellandschaft ihre Freude haben, denn dort können sie nicht nur schaukeln oder rutschen, sondern auch Pirat spielen und sich auf Schatzsuche begeben.

Kur
Im Kurmittelhaus Bensersiel, das bis Ostern wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist, stehen ganzheitliche Behandlungsmethoden im Vordergrund. Neben Heilbädern werden Physiotherapie, Massagen, Fitnesstraining, Cranio-Sacral-Therapie und mehr angeboten und auch die Möglichkeit einer Mutter-Kind-Kur wird häufig in Anspruch genommen.

Weltkulturerbe Wattenmeer
Das Wattenmeer, das seit 2006 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, beheimatet 3.000 Tier- und Pflanzenarten, darunter zahlreiche Vogel- und Fischarten Es ist ein unvergleichliches Gefühl in einer der letzten authentischen Naturlandschaften während der Niedrigwasserzeit direkt auf dem Meeresboden spazieren zu gehen, um im Anschluss den Gezeitenwechsel zu beobachten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.