Carolinensiel


Das Herz Carolinensiels bildet sein alter, als Museum aufbereiteter Museumshafen.
Eingebettet in ein Panorama überwiegend denkmalgeschützter Häuser im traditionellen friesischen Baustil findet der Besucher hier eine große Anzahl alter Segelschiffe “vor Anker”.

Der Museumshafen erinnert an die große Geschichte Carolinensiels, deren seinerzeit bedeutender Fischereihafen die Stadt im 17. und 18. Jahrhundert zu einem wichtigen Markt- und Umschlagplatz für die Fischerei Norddeutschlands machte. Zahlreiche Ausstellungen, das deutsche Sielhafenmuseum und der Museumshafen erinnern an diese große Zeit. Heute dient das Areal zusätzlich auch für Volksfeste und sonstige interessante Events, die Besucher von nah und fern begeistern.

Das Zentrum Carolinensiels lädt auch zu ausgedehnten Shoppingtouren ein. Neben allen notwendigen Geschäften für den täglichen Bedarf – mehrere Bäcker, Banken und eine Sparkasse, eine Apotheke, Friseure und kleinere und größere Supermärkte – findet man auch etliche Boutiquen mit neuester Mode, Sportbekleidung oder auch traditioneller KLeridung. Selbstverständlich kann man auch durch Souvenirläden bummeln und sich Erinnerungsstücke an einen unvergesslichen Urlaub kaufen.

Die bekannte Harle-Promenade lädt mit ihren zahlreichen Bistros, Restaurants, Cafes und Bars zum Verweilen ein. Hier hat man auch eine atemberaubende Aussicht auf die Harle. Auch hier überwiegt im Stil die traditionelle Bauweise – zusätzlich kann man mit der Friedrichschleuse auch alte holländische Baukunst bewundern.

Dahinter beginnt der Yachthafen, für den Carolinensiel heute überregional bekannt ist und der den heutigen Charakter als Reiseziel und Besuchermagnet ausmacht. Während der Saison im Sommer ankern hier zahlreiche unterschiedliche Boote, von kleinen Segelbooten über Motoryachten bis hin zu großen Hochseeyachten.

Der dritte wichtige Hafen Carolinensiels ist der Außenhafen. Neben den Krabben- und Fischkuttern – bei denen man mit etwas Glück eine Mitfahrt buchen kann! – starten von hier aus mehrere Ausflugsschiffe in das Wattenmeer und auf die Nordsee. Besonders beliebt sind die Fahrten zur Besichtigung der bekannten Sandbänke, die von einer großen Zahl Seehunde besiedelt sind. Daneben starten vom Außenhafen auch die Fähren nach Wangerooge.

Die Stadt Carolinensiel bietet Unterkünfte für die unterschiedlichsten Ansprüche. Man findet neben zahlreichen, teilweise sehr preisgünstigen Pensionen auch mehrere Campingplätze und Wohnmobilstellplätze sowie eine Anzahl Hotels verschiedener Preisklassen und Kategorien vor. So ist Carolinensiel das ideale Urlaubsziel für jung und alt, für Singles, Paare oder Familien.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.