Maritimes Museum “Freunde der Seefahrt”


Das Maritime Museum – Freunde der Seefahrt in Emden befindet sich in einem Eckhaus an der Emsstraße, gegenüber dem Bunkermuseum. Wie der Name schon sagt, beherbergt das in typischer Bachsteinbauweise errichtete mehrstöckige Gebäude Museales aus dem maritimen Bereich. Der jahrhundertealten Beziehung zwischen Mensch und Meer wird hier besondere Aufmerksamkeit gezollt. Es handelt sich um ein recht intimes, liebevoll gepflegtes kleines Museum, das auch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten nach Voranmeldung die Pforten für Interessierte öffnet.

Den Besucher erwartet eine bunte Vielfalt. Schiffsmodelle, Marinen, unzählige Erinnerungsstücke und seemännisches Ambiente, maritimes Flair, Fotos, Fotos und nochmals Fotos. Und alle erzählen eine eigene Geschichte. Weltuhren, Vitrinen mit Orden und Auszeichnungen, farbenfrohe Wimpel, exotisch anmutendende Souvenirs aus fernen Ländern – es gibt Allerhand zu entdecken in diesem musealen Kleinod. Man kann die liebevolle Passion direkt spüren, mit der diese Erinnerungs- und Ausstellungsstücke zusammengetragen wurden.

Besonders hervor zu heben ist allerdings die Bedeutung als Treffpunkt aller Seebären, wohl dem eigentlichen satzungsgemäßen Zweck des Vereins „Freunde der Seefahrt e.V.“. Hier wird Tradition und Gemeinschaft gepflegt und durch immer wieder neue Aktivitäten und Events ständig weiter entwickelt. Ein sehr schönes Beispiel hierfür sind die gemütlichen Teerunden oder die Einladung zu „Seeleute erzählen Stories“ , denn wie jedermann weiß sind die Stories der Seeleute ja schon seit Jahrhunderten ganz besondere Geschichten, nicht umsonst spricht man vom „Seemannsgarn“. Und so mancher, der zur See fuhr, vielleicht sogar seinen Äquatortaufschein hat, und viele exotische Länder aus eigener Anschauung kennt, hat bestimmt allerlei Interessantes zu berichten. Wenn dann auch noch ein bisschen „Klönsnack“ dazu kommt, kann man sich bestimmt nur schwer wieder aus der gemütlichen und unterhaltsamen Runde los reißen.

Vor allem auch dem Zusammenhalt unter alten Kameraden dient dieser Treff- und Anlaufpunkt. Denn Seeleute sind mehr als Kollegen. Das liegt einfach in der Natur der engen, oftmals jahrelangen Zusammenarbeit in der Crew, wo jeder auf den Kameraden angewiesen und jeder einzelne für die Mannschaft wichtig ist. Daher trifft gerade auf Seeleute aller Welt das zu, was man gemeinhin unter Kameradschaft und Kameradschaftsgeist versteht. Und es mehr als nur schön und wichtig, dass es in Emden das kleine Maritime Museum – Freunde der Seefahrt gibt. (Zur Website)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.