Uphuser Meer


Der Binnensee Uphuser Meer gehört mit zu den beliebtesten Naherholungsgebieten in Ostfriesland. Knapp sieben Kilometer entfernt vom Emder Stadtkern gelegen ist der See ein begehrter Platz um auszuspannen, Wassersportaktivitäten oder ausgiebige Spaziergänge in wundervoller Natur zu genießen oder einfach in aller Ruhe sich dem Angelsport zu widmen. Der ansässige Freizeit- und Wassersportverein lädt in regelmäßigen Abständen zu Segel und Regattaterminen ein, die jährlich stattfindende Herbstregatta ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und verzeichnet einen regen Zuschauerzuspruch.

Am Ostufer des Binnensees befinden sich die bei Urlaubern sehr beliebten Ferienhäuser. Hier können ganzjährig die Urlaubstage verbracht und die umliegenden ostfriesischen Sehenswürdigkeiten erkundet werden. Das Uphuser Meer verfügt durch seine Anbindung an das innerostfriesische Wasserstraßennetz über eine direkte Verbindung zur Hochsee. Die Nordseeinseln Borkum, Norderney oder auch Wangerooge sind beliebte Ausflugsziele und problemlos erreichbar. Natürlich gehört auch die Seehafenstadt Emden, übrigens die westlichste Hafenstadt Deutschlands, zu den beliebten Ausflugstouren. Schnell erreichbar ist auch Norddeich, das grüne Tor zu Nordsee. Wer seinen Jahresurlaub am Uphuser Meer verplant, der hat bei Bedarf genug Ausweichmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten direkt vor der Tür.

Die gemessene Wasserqualität ist über Jahre hinweg als gut befunden worden und der See gilt gerade im Sommer als Schwimmparadies. Das Westufer ist als reines Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen und für den Publikumsverkehr nicht zugänglich. Wer im Sommer eine Abkühlung sucht, wer gerne angelt oder einfach nur den Seglern zuschauen möchte; der Binnensee bietet allen Besuchern eine Vielzahl an Möglichkeiten. Und anschließend am Seeufer den Sonnenuntergang genießen und den Tag ausklingen lassen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.