500.000 Euro für Emder Hauptverkehrsstraßen


Zur Festlegung der Straßensanierungsmaßnahmen für das Jahr 2018 aus dem im Haushalt vorgesehenen Pauschalansatz von 500.000 Euro haben sich die Fraktionsvorsitzenden im Emder Rat, Stadtbaurat Andreas Docter und der Bau- und Entsorgungsbetrieb Emden (BEE) darauf verständigt, das Geld für die Sanierung von Hauptverkehrsstraßen zu verwenden:

350.000 Euro sind vorgesehen für die Sanierung der Fahrbahn in der Ortsdurchfahrt Borssum, zwischen Wykhoffweg und Petkumer Straße (Gärtnerei Buß). Neben den Asphaltarbeiten wird auch der Fuß- und Radweg an der Westseite der Petkumer Straße zwischen Haus am Zingel und Critzumer Weg neu profiliert. Derzeit birgt dieser Abschnitt auf Grund der unterschiedlichen Höhenlagen, der Geh- und Radwege für Fußgänger (Schulkinder) und Fahrradfahrer ein hohes Gefahrenpotential. Die Ausbauplanung für diesen Straßenabschnitt wurde bereits im Vorfeld erstellt.

150.000 Euro sind vorgesehen für die Sanierung von Teilbereichen der Nesserlander Straße. Schwerpunktmäßig wird die Asphaltdecke im Kreuzungsbereich Nesserlander Straße / Hansastraße erneuert werden. 750 Quadratmeter Asphalt müssen abgefräst und durch eine neue Asphaltverschleißschicht ersetzt werden. Weitere 675 Quadratmeter Asphaltdecke werden in der Kurve Zum Borkumkai erneuert. Zusätzlich sollen an verschiedenen versackten Stellen im Verlauf der Nesserlander Straße Asphaltsanierungen vorgenommen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.