77 Autofahrer fuhren ohne Gurt


In der vergangenen Woche fand von Montagmorgen bis Sonntagabend die länderübergreifende Kontrollaktion zu den Schwerpunktthemen “Sicherheitsgurte, Schutzhelme und Kinderrückhaltesysteme” statt.

Im Landkreis Leer und in der Stadt Emden ahndete die Polizei im Rahmen der Kontrollaktion insgesamt 115 Verkehrsverstöße. In 77 Fällen führte der nicht angelegte Gurt zu einem Verwarngeld. In vier Fällen müssen Verkehrsteilnehmer mit einem Bußgeldbescheid rechnen, weil sie ein Kind ohne jegliche Sicherung mitnahmen. Zudem stellten die Beamten bei den Kontrollen 34 Autofahrer fest, die während der Fahrt ihr Handy benutzen. Diese Verkehrsteilnehmer erwartet nun ein Bußgeld über 100 Euro sowie ein Punkt im Fahreignungsregister.


Ein Gedanke zu „77 Autofahrer fuhren ohne Gurt“

  1. Wie kann das denn sein? Wer fährt denn heute unangeschnallt? Und lässt seine Kinder auch ohne Gurt? Die Strafen für Handynutzer könnten noch viel höher sein. Stehe ich an der Ampel, sehen alle vor, hinter, neben mir auf ihr Smartphone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.