Abiturienten mit guten Ergebnissen


Die niedersächsischen Abiturienten konnten ihre Abitur-Ergebnisse im Schuljahr 2017/2018 auf einem hohen Niveau halten: Im landesweiten Durchschnitt erzielten sie eine Abiturnote von 2,57. Dieser Wert ist identisch mit dem des Vorjahres, der gleichzeitig den besten Wert seit Einführung der Abiturprüfung mit landesweit einheitlicher Aufgabenstellung markierte.

Die aktuellen Daten gehen aus einer ersten landesweiten Auswertung der Abiturprüfungen des Jahres 2018 durch das Niedersächsische Kultusministerium hervor. Die Ergebnisse der allgemeinbildenden Gymnasien – insbesondere auch JAG und Max – fallen allerdings traditionell erheblich besser aus.

Insgesamt waren in diesem Schuljahr 33.976 Prüflinge zur Abiturprüfung zugelassen. Die Quote der nicht bestandenen Abiturprüfungen lag bei rund 5,5 %. Insgesamt haben 308 der 32.095 Prüflinge das Abitur mit dem Traumergebnis von 1,0 bestanden (ca. 1 %), 2.377 mit einem Ergebnis von 1,5 und besser (ca. 7,4 %) sowie 6.959 mit 2,0 und besser (ca. 21,7 %).