Arbeitslosenquote in Emden deutlich unter Vorjahreswert


Im Januar ist die Arbeitslosigkeit in Emden im Vergleich zum Vormonat erneut angestiegen. Die Arbeitslosenquote beträgt nun 8,8%. Nach Einschätzung der Agentur für Arbeit Emden-Leer sind überwiegend saisonale Gründe ausschlaggebend.

Hinzu kommt, dass zum Jahreswechsel in den Unternehmen häufig befristete Arbeitsverhältnisse enden. „Außerdem baut der Handel regelmäßig nach Ende des Weihnachtsgeschäftes wieder Stellen ab,“ erklärt Roland Dupák, Chef der Arbeitsagentur. Die Winterpause in der Tourismusbranche zeige ebenfalls deutliche Auswirkungen. „Hier erwarten wir spätestens ab März Rückgänge bedingt durch das frühe Osterfest in diesem Jahr.“

Die weitaus wichtigeren Erkenntnisse kann man allerdings nur im Vergleich mit dem Vorjahreswert gewinnen. Hier zeigen sich die Auswirkungen des – wenn auch moderaten – Wirtschaftswachstums in der Region, denn die Arbeitslosenquote hatte im Januar des vergangenen Jahres noch bei 9,2% gelegen. Auch im gesamten Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur hat sich die Quote verringert – von 8,0% auf 7,6%.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.