Arbeitslosigkeit nimmt weiter ab


Die Arbeitslosigkeit hat im Oktober weiter abgenommen. Bei der Agentur für Arbeit Emden-Leer waren insgesamt 13.741 Personen arbeitslos gemeldet, 263 weniger als im September.

Die Zahlen im Vorjahresvergleich (-1.007 Personen bzw. -6,8 Prozent) sind deutlich rückläufig. Die Arbeitslosenquote liegt mit 5,6 Prozent um 0,5 Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau, in der Stadt Emden mit 7,8 Prozent allerdings weiterhin relativ hoch.

„In den letzten 10 Jahren war die Arbeitslosigkeit noch nie so niedrig wie heute,“ stellt Roland Dupák, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Emden-Leer, fest.
Regelmäßig geht im September und Oktober die Jugendarbeitslosigkeit kräftig zurück. Hier gab es die größten Bewegungen. Diese Personengruppe verbuchte im Vergleich zur Gesamtentwicklung einen überdurchschnittlichen Rückgang.

Die hohe Zahl der Sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (157.036) trägt insgesamt zu einem höheren Bedarf an Arbeitskräften sowie mehr Fluktuation bei.
Im Jahresverlauf konnten auch Langzeitarbeitslose wieder Anschluss an die Arbeitswelt finden. „Das geht allerdings nur mit entsprechender Förderung und der Bereitschaft von Arbeitgebern, sich mit dem Potenzial auseinander zu setzen,“ sagt Dupák.