Geldautomat am Alten Markt gesprengt


Am frühen Mittwochmorgen um 02:50 Uhr sprengten bislang unbekannte Täter den Geldausgabeautomaten eines Kreditinstitutes am Alten Markt. Die Täter flüchteten in einem dunklen PKW mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Auricher Straße in Richtung Aurich.

Eine Verfolgung des Fluchtfahrzeugs durch eine Streifenwagenbesatzung sowie daran anknüpfende Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Ergreifen der Täter. Beamte der spezialisierten Tatortgruppe nahmen die ersten Ermittlungen am Tatort auf und sicherten Spuren. Personen wurden durch die herbeigeführte Sprengung nicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zu einem Schaden am Geldausgabeautomaten sowie an einer Sicherheitstür. Ein darüber hinaus entstandener Gebäudeschaden wird zurzeit ausgeschlossen.

Auf welche Höhe sich der entwendete Geldbetrag und der Schaden insgesamt beläuft, wird derweil ermittelt. Der Vorraum der Bank, in dem sich der Geldausgabeautomat befindet, ist zur Tatzeit frei zugänglich gewesen. Zeugen oder Hinweisgeber, die Angaben zur Tat oder dem Fluchtfahrzeug machen können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.