Das ganze Max besuchte Borkum


Beachvolleyball, Sandburgenwettbewerbe oder Schnitzeljagden durch die Stadt – auch die diesmalige Borkumfahrt bot allen Schülerinnen und Schülern des Max-Windmüller-Gymnasiums zu Schuljahresbeginn die Möglichkeit, einen schönen gemeinsamen Tag mit der Klasse oder dem Kurs zu verbringen.

Zwar kletterte das Quecksilber zu Beginn nur auf moderate 19°C, doch hinderte nach den heißen Sommerwochen selbst diese eher bescheidene Temperatur viele Hartgesottene nicht daran, ein Bad im Nordseenass zu nehmen. Ab Mittag zeigte sich auch die Sonne am Himmel, sodass auch diese Borkumfahrt insgesamt bei guten Bedingungen stattfinden konnte. Auch viele Eltern und Ehemalige nutzten die Gelegenheit, das Max zu begleiten – ganz im Sinne der Fahrt: „Wir freuen uns über die vielen Mitfahrer“, so Schulleiter Frank Tapper, „denn dies ist auch Ausdruck unserer guten Schulgemeinschaft.“ In diesem Sinne spielten auch in diesem Jahr die Oberstufenschüler mit den Fünft- und Sechstklässlern, und trugen damit zu einem gelungenen Ausflug bei.