Der Passat geht – die (meisten) Mitarbeiter bleiben


Volkswagen hat seiner Stammbelegschaft in Emden heute eine Jobgarantie für die nächsten zehn Jahre ausgesprochen. Zugleich wurde verkündet, dass der Bau des Passats in Emden bald auslaufen soll und an diesem Standort ab dem Jahr 2022 nur noch Elektro-Fahrzeuge hergestellt werden.

Auf lange Sicht ist davon auszugehen, dass die Produktionsumstellung auf Elektromobilität mit einem Abbau von Arbeitsplätzen einhergehen wird. Auf einer heutigen Betriebsversammlung sagte Personalvorstand Gunnar Kilian nach NDR-Informationen, die Diskrepanz werde “entlang der demografischen Kurve über Altersteilzeit sozialverträglich angepasst”. Folgenreich ist die Neuausrichtung des Werks insbesondere für 500 Angestellte mit befristeten Verträgen. Ihnen wird ein Angebot auf Entfristung bei Porsche und im VW-Werk Kassel unterbreitet. Am Freitag befindet der Aufsichtsrat endgültig über die Pläne.