Deutlicher Anstieg bei Salafistenzahlen


Die salafistische Szene in Niedersachsen ist 2017 auf 850 Anhänger angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Plus von 170 Salafisten. Dies geht aus dem Verfassungsschutzbericht hervor, den der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, gemeinsam mit Verfassungsschutzpräsidentin Maren Brandenburger vorgestellt hat.

Den niedersächsischen Sicherheitsbehörden sind seit 2014 insgesamt 86 Islamisten aus Niedersachsen bekannt, die in Richtung Syrien/Irak ausgereist sind. Aktuell nehmen die Behörden kaum noch Ausreisen wahr. Dafür stehen insbesondere mutmaßliche Rückkehrer aus den Kriegsgebieten im Fokus. Die niedersächsischen Sicherheitsbehörden haben insgesamt 36 erwachsene Personen registriert, die aus Kampfgebieten der Terrormiliz Islamischer Staat nach Niedersachsen zurückgekehrt sind. Unter den Rückkehrern sind fünf Frauen und 31 Männer, dazu kommen zehn Kinder. Die Zahl der aus Niedersachsen stammenden Menschen, die nach ihrer Ausreise mutmaßlich in Syrien oder dem Irak verstorben sind, liegt im niedrigen zweistelligen Bereich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.