Duckomenta: Emden wird GeENTErt


Gemeinsam mit den Städtischen Museen Oldenburg zeigt das Ostfriesische Landesmuseum Emden erstmals im Nordwesten Deutschlands das Erbe einer bislang unbekannten Welt. Der Besucher lernt in beiden Ausstellungen die Geschichte und die Kunst einer mysteriösen Entensippe, genannt die “interDucks”, kennen, die offensichtlich parallel zur Menschheit lebte.

In der Seehafenstadt Emden liegt dabei ein spezieller Fokus auf der maritimen Welt dieser „Anatiden“. Der Vergleich und die Gegenüberstellung von Objekten aus beiden Sphären – der menschlichen und der anatidischen – birgt so manche Überraschung.
Als Ausstellung für die ganze Familie gibt sie ein Stück globalisierter Kultur wieder. Seit dem Jahr 1986 ist die DUCKOMENTA in vielen Museen zu Gast gewesen, oft mit Besucherrekorden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.