Emden weiterhin ohne Beratungszentrum für inklusive Schule


Weitere 24 Landkreise und kreisfreie Städte haben sich dazu entschieden, zum 1. August 2018 Regionale Beratungs- und Unterstützungszentren Inklusive Schule (RZI) einzurichten. Die Anzahl der RZI steigt damit zum neuen Schuljahr 2018/2019 landesweit auf 35 an. Damit verfügen über 75 Prozent der Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen im Sommer über ein solches Angebot – Emden gehört nicht dazu.

Mit den RZI soll die Umsetzung der inklusiven Schule vor Ort noch besser unterstützt werden.

„Ich freue mich, dass dieses freiwillige Unterstützungsangebot so stark nachgefragt wird”, sagt Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne. „Eine gute Beratung der Schulen, Schulträger sowie der Eltern ist ein ganz wichtiger Baustein für das Gelingen der Inklusion in unseren niedersächsischen Regionen.”