Emder sind selten krank


Aus dem von der Barmer Ersatzkasse jüngst veröffentlichten Gesundheitsreport geht hervor, dass sich die Emder deutlich weniger krankmelden als die Niedersachsen insgesamt.

Erwerbstätige waren 2016 in der Stadt Emden an durchschnittlich 14,7 Tagen arbeitsunfähig, der Landeswert liegt bei 17,7 Tagen. Im Landkreis Leer wurden gar 19,5 Fehltage pro Arbeitnehmer festgestellt. Eine Erklärung für diese unterschiedlichen Werte liefert der Report allerdings nicht.

Grundsätzlich sind es vor allem Muskel-Skelett-Probleme und auch psychische Erkrankungen, die die Arbeitnehmer für relativ lange Zeit vom Arbeiten abhalten und die Zahlen in die Höhe treiben.


3 Gedanken zu „Emder sind selten krank“

    1. Bei VW Emden vielleicht. Aber in WOB z.B. sind richtig wenig Mitarbeiter krank. Da gabs mal eine Studie für ganz Deutschland, nirgendwo waren so wenig krank.

  1. Für Niedersachsen ganz hohe Zahlen. Kein Wunder, wenn alle in Arbeit sind und nichts befürchten müssen, werden sie auch häufiger krank. Wenn es der Wirtschaft schlecht geht und Arbeitsplätze abgebaut werden, schleppen sich alle hin. Auch bei echter Grippe, ein Kollege sogar mit gebrochenem Bein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.