Emder stirbt bei Unfall auf A28


Zwischen den Anschlussstellen Apen/Remels und Filsum ist gestern ein 73-jähriger Emder mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Der BMW überschlug sich mehrfach und blieb hinter einem Wildschutzzaun liegen. Der Fahrer erlitt durch den Unfall tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die 70-jährige Ehefrau, die sich mit im Fahrzeug befand, wurde durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Autobahn musste im Rahmen der Unfallaufnahme für etwa 90 Minuten voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Zeugen, die den Unfallhergang gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Leer unter der Telefonnummer 0491/929250 zu melden.