Emderin gewinnt SolarMobil-Bundesfinale


Erneut ein toller Erfolg für Lisanne Eertmoed: Nach dem Vorjahressieg war das Fahrzeug der Siebtklässlerin auch im Bundesfinale in Chemnitz nicht zu schlagen.

Bei den Deutschen Meisterschaften für Solarmodellfahrzeuge ging die Schülerin des Max-Windmüller-Gymnasiums (Max) mit den 70 stärksten Solarteams aus ganz Deutschland an den Start und bewältigte mit ihrem Solarmobil die 20 Meter-Rennstrecke in 6,7 Sekunden. Lisanne lag damit 0,8 Sekunden vor dem Fahrzeug der Zweitplatzierten Hauke Folkerts und Leon Steinhauer (JAG). Trotz eines heftigen Schadens an den Solarzellen konnten sich die beiden Emder Teams, die von Stefan Wild von der Hochschule Emden/ Leer betreut werden, bis ins Finale vorkämpfen und dort das Team des Gymnasiums Herten hinter sich lassen.

Als Bundessiegerin sicherte sich Lisanne ein Preisgeld von 200€, das sicher gut für die Reparatur von Black Widow verwendet werden kann.