EWE-Nordseelauf startet am Samstag


Am kommenden Samstag heißt es wieder: Laufschuhe schnüren und bei frischem Nordseewind starten. 265 Tourläufer haben ihren sportlichen Urlaub an der Nordsee gebucht – sie werden innerhalb von acht Tagen bei jeder der sieben Etappen des EWE-Nordseelaufs an der Küste und über zwei Inseln an den Start gehen.

Zum Teilnehmerfeld gehören jetzt schon knapp 250 Mehr-Etappenläufer und 350 Tagesläufer zwischen 16 und 80 Jahren, die aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz anreisen. Gleichzeitig setzen die Läufer ein Zeichen gegen Gewalt: für Fairness, Respekt und Mitmenschlichkeit. Denn der EWE-Nordseelauf steht auch 2018 zum 17. Mal in Folge unter dem Motto: „Mach nicht halt – lauf gegen Gewalt”.

Carolin Wulke, Geschäftsführerin des Veranstalters Die Nordsee GmbH rechnet mit über 3.000 Startern insgesamt. „Denn alle Kurzentschlossenen haben noch am Veranstaltungstag vor Ort per Nachmeldung die Gelegenheit, sich für die jeweilige Einzeletappe zum Nordseeläufer zu machen.“, bemerkt sie voller Vorfreude.

Auch Läufern aus der Region bieten sich eine aktive Auszeit und ein gemeinsames Miteinander an der frischen und gesunden Meeresluft. Wobei die lokalen Laufexperten sicherlich auch auf die diesjährigen Bestleistungen gespannt sein werden. Eingeladen sind natürlich auch alle Nordic-/Walker, die ebenfalls mit einem integrierten Chip in der Startnummer zeitmäßig erfasst werden – im wahrsten Sinne „geht“ es hier um das Gemeinschafts- und Naturerlebnis.

Am Rande der finalen Vorbereitungsrunde präsentieren die beteiligten Partner und Sponsoren in Schortens ein besonderes Nordseelauf-Shirt. „Wir freuen uns, dass wir Plastikmüll aus den Weltmeeren für unsere Veranstaltung zu einem T-Shirt wiederverwerten können und mit diesem Projekt gleichzeitig unsere Bemühungen zum Thema Nachhaltigkeit intensivieren.“, so Carolin Wulke.

Die Nachmeldung ist vor Ort möglich und kostet 22,00 EURO pro Etappe. Bei den Inseln ist zusätzlich ein Fährticket erforderlich.