IHK für Markt im Stadtgarten


Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK)
und der Einzelhandelsverband haben sich für den Stadtgarten als Ausweichplatz für den Emder Wochenmarkt ausgesprochen, wenn der Neue Markt im nächsten Jahr umgestaltet wird.

Damit unterstützen sie die Beschicker des Emder Wochenmarktes, die sich bereits in der letzten Woche mit Nachdruck für den Stadtgarten ausgesprochen haben. IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Torsten Slink sieht im Stadtgarten den besten Ausweichplatz, weil dafür keinerlei Parkplätze geopfert werden müssten. „Wir werden im nächsten Jahr möglicherweise durch den zeitgleichen Bau der Kaufhalle und des neuen Parkhauses vorübergehend schon auf viele Parkplätze in der Innenstadt verzichten müssen. Da kann Emden keinen einzigen weiteren Parkplatz entbehren – auch nicht zeitweise“, so Slink.

Für Johann Doden, Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes, sind Standorte am Rande der Innenstadt keine Alternative für die Wochenmarktbeschicker „Der Wochenmarkt muss dort sein, wo der Lauf der Kunden ist“, so Doden. Nur so könnten sich der Wochenmarkt und der Innenstadthandel gegenseitig befruchten. Dies sei zum Beispiel beim Parkhaus am Wasserturm und auf dem Frickensteinplatz nicht der Fall. Auch seien alle nötigen Ver- und Entsorgungsleitungen im Stadtgarten vorhanden.

Eine Abstimmung mit den Akteuren, die auf dem Stadtgartenplatz viele Veranstaltungen planen, halten beide für notwendig und machbar. Slink und Doden bieten an, die Stadt, die Kaufleute des Wochenmarktes sowie die Akteure des Stadtgartens demnächst an einen Tisch zu holen, um die Angelegenheit zu erörtern. „Das machen wir in aller Ruhe und ohne Hektik, denn wir haben ausreichend Zeit bis zum Baubeginn am Neuen Markt im nächsten Frühjahr“, so Slink.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.