In Niedersachsen gibt es jetzt “Demokratie-Lotsen”


Das niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hat die ersten „Demokratie-Lotsen” ausgebildet. Die ersten Teilnehmer des Qualifizierungsprogramms haben am vergangenen Wochenende an der Evangelischen Heimvolkshochschule Loccum einen entsprechenden Kurs absolviert.

Das Programm soll vor allem dazu beitragen, die ehrenamtlichen Strukturen vor Ort weiter auszubauen sowie demokratische Teilhabe zu fördern. In der Kursreihe geht es um die Grundlagen der demokratischen Ordnung ebenso wie um die Gefahren für die Demokratie. Vor allem aber werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, wie die demokratische Teilhabe, Toleranz und Miteinander in den Kommunen durch eigene Initiative gestärkt werden können. „Demokratie-Lotsen” sollen selbst Ideen entwickeln und andere motivieren. Sie sollen mithelfen, bürgerschaftliches Engagement zu fördern und Vorhaben zur Stärkung der Zivilgesellschaft in der Kommune auf den Weg bringen. Ziel ist die Einbindung der „Demokratie-Lotsen” in die örtlichen Ehrenamtsstrukturen wie Vereine und Jugendzentren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.