Junge Radfahrerin schwer verletzt


Heute Morgen gegen 07:40 Uhr ist bei einem Verkehrsunfall in der Schützenstraße eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Die 16-jährige Emderin überquerte auf ihrem Rad die Schützenstraße an einem Fußgängerüberweg. Hierbei wurde sie von dem Fahrer eines dunklen Fahrzeugs übersehen, der aus Richtung Boltentorstraße in Richtung Auricher Straße unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Jugendliche mit dem Rad stürzte und schwer verletzt wurde. Nach dem Zusammenstoß stieg der Beifahrer des Unfallwagens aus dem Fahrzeug aus und kümmerte sich zusammen mit weiteren Passanten um das verletzte Mädchen. Der Unfallfahrer fuhr einige wenige Meter weiter, kam dann wieder kurz zum Stillstand und setzte seine Fahrt schließlich in Richtung Auricher Straße fort.

Während die Polizei den Verkehrsunfall aufnahm und erste Befragungen durchführte, brachte der Rettungsdienst die Jugendliche ins Krankenhaus. Um an die Identität des Unfallfahrers zu gelangen, befragten die Polizeibeamten insbesondere den Beifahrer. Dessen Angaben waren jedoch nach Auskunft der Polizei “zu einer abschließenden Identifizierung des Fahrers nur ungenügend”. Die Polizei bittet aus diesem Grund Zeugen und Hinweisgeber dieses Vorfalls um Kontaktaufnahme. Bekannt ist unter anderem, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen dunkelfarbenen VW gehandelt hat.