Kita-Gebühren: Emder Familien drohen Nachforderungen von 1.800 Euro


Noch immer ist die Stadt Emden nach der Umstrukturierung der Kita-Gebühren damit beschäftigt, die Höhe der fälligen Zahlungen für die bis drei Jahre alten Krippenkinder zu ermitteln. Zahlreiche Familien warten weiterhin auf einen Bescheid, obwohl die Neuregelung bereits seit 1. August gilt.

Die betroffenen Familien mussten wegen der Verzögerungen in der Stadtverwaltung seitdem keine Beiträge entrichten. Ihnen drohen nun hohe Nachforderungen im Januar von bis zu 1.800 Euro – vorausgesetzt, die Bescheide liegen bis dahin überhaupt vor. Im Februar würde es dann noch teurer. Einen Lichtblick gibt es allerdings: Ab dem 3. Geburtstag des Kindes entfallen die Gebühren. Diese zeitgemäße Regelung ist aber nicht den Emder Politikern, sondern der großen Koalition in Hannover zu verdanken.