Landesregierung pumpt Geld in kirchliche Schulen


Im öffentlichen Schulwesen hatte die Niedersächsische Landesregierung zuletzt den Rotstift angesetzt und Angebote sowie Lehrerstunden rigoros zusammengestrichen. Die so genannten Konkordatsschulen, also Schulen in kirchlicher Trägerschaft, können sich nun hingegen über ein massives Förderungsprogramm freuen. Die Landesregierung hat heute beschlossen, die Sachkostenbeteiligung für diese Schulen deutlich zu erhöhen.

Die Sachkostenbeteiligung soll rückwirkend zum Beginn des laufenden Schuljahres ab 1. August 2010 von 107,37 Euro auf 132 Euro je Schüler steigen. „Die erste Erhöhung seit 18 Jahren ist ein wichtiger Beitrag, um die hochwertige Arbeit der Schulen in kirchlicher Trägerschaft weiter zu unterstützen”, betonte Ministerpräsident David McAllister.
Kultusminister Dr. Bernd Althusmann fügte ergänzend hinzu: „Schulen in Trägerschaft der Kirchen sind eine wichtige Bereicherung unseres Schulangebots. Die Erhöhung der Sachkostenbeteiligung ist ein richtiger und wichtiger Schritt.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.