Medienbericht: VW erwägt Aus für Passat-Produktion in Emden


Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge überlegt Volkswagen, die Produktion des Passat in Emden in einigen Jahren auszusetzen. Grund sei die sinkende Nachfrage nach dem Modell.

Der Konzern diskutiere derzeit “dem Vernehmen nach” über eine Produktionsverlagerung nach Tschechien, wo dann die Schwestermarke Skoda den Passat bauen könnte. Aus dem Bericht geht hervor, dass die Arbeitnehmerseite angesichts dieser dramatischen Entwicklung eine klassische Beschäftigungsgarantie vereinbaren will.

Endgültige Pläne beschließt der VW-Aufsichtsrat allerdings erst am Freitag in zehn Tagen. Erst dann lassen sich vorsichtige Prognosen für den Standort Emden stellen. Denkbar ist beispielsweise, dass hier bald andere Modelle wie die derzeit sehr erfolgreichen SUV vom Band laufen. Auch die Antriebsform Elektromotor könnte eine gewichtige Rolle bei den Planungen spielen.