Mehr Jugend- und Internetkriminalität in Emden


Aus der heute von der Polizeiinspektion Leer/Emden veröffentlichten Statistik für das Jahr 2017 geht hervor, dass es im Landkreis Leer und der Stadt Emden insgesamt 12.982 Straftaten gegeben hat. Im Vergleich zum Vorjahr konnte ein Rückgang von nahezu 8 Prozent verzeichnet werden.

Darüber hinaus wurde die Aufklärungsquote auf 64,19 Prozent gesteigert.
Der Leiter der Polizeiinspektion Leer/Emden, Johannes Lind, sagt hierzu: „Das sind sehr erfreuliche Entwicklungen. Wir haben damit auf der einen Seite die niedrigste Anzahl an Straftaten und auf der anderen Seite die höchste Aufklärungsquote seit Einführung der Polizeilichen Kriminalstatistik im Jahr 1953.”

Nicht zufrieden kann die Polizei allerdings mit den Bereichen Jugend- und Cyberkriminalität sein. Körperverletzungen und Sachbeschädigungen von Jugendlichen nahmen um 14 Prozent zu. In der Stadt Emden hat zudem die Anzahl der Delikte bei Betrug im Internet, Mobbing und Beleidigungen in sozialen Netzwerken deutlich von 222 auf 326 Fälle zugelegt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.