Mit 170 km/h durch Leer gerast


In der Nacht von Freitag auf Samstag trugen ein 18- und ein 19-jähriger Autofahrer auf dem Stadtring in Leer ein verbotenes Rennen aus.

Die beiden Fahrzeugführer überholten trotz durchgezogener Linie und Sperrfläche ein weiteres Auto und beschleunigten ihre Fahrzeuge auf über 170 km/h, obwohl die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h begrenzt ist. Sie wechselten mehrfach den Fahrstreifen und fuhren letztendlich mit augenscheinlich deutlich zu geringem Sicherheitsabstand auf dem linken Fahrstreifen hintereinander her.

Beide Fahrzeugführer erwartet nun eine empfindliche Geldbuße sowie ein Fahrverbot. Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass der 18-jährige erst seit 3 Monaten im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Polizei weist darauf hin, dass die Teilnahme an illegalen Straßenrennen juristisch bislang als Verkehrsordnungswidrigkeit bußgeldbewehrt war, jedoch seit letztem Jahr als Straftatbestand gewertet wird.


Ein Gedanke zu „Mit 170 km/h durch Leer gerast“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.