Morgen startet der Emder Engelkemarkt


Ab morgen hat wieder der Engelkemarkt, die Emder Variante des Weihnachtsmarktes, geöffnet. Den Mittelpunkt bildet die große Weihnachtspyramide, an der vor allem Glühwein und Punsch ausgeschenkt werden. Nebenan können Bratwurst, Fischbrötchen, Süßigkeiten und weitere Köstlichkeiten erworben werden. Eine Losbude, ein Kinderkarussel und weitere Verkaufsstände runden das Bild ab.

Im alten Binnenhafen liegen festlich beleuchtete Museumsschiffe, Traditionssegler und die “MS Groningerland”, die zum Verweilen an Bord einladen. Auf dem Feuerschiff “Deutsche Bucht” wird unter anderem frisch geräucherter Aal verkauft, auf der “MS Groningerland” gibt es neben den täglichen Angeboten des Bordcafés ein abwechslungsreiches Programm, auf dem Heringslogger AE7 Stadt Emden werden weihnachtliche Leckereien serviert und ein reichhaltiges Suppenangebot hat der Segellogger “OBAN”.

Übrigens: Ab dem 1. Dezember bis Weihnachten kommt jeden Nachmittag um 17 Uhr der Weihnachtsmann auf die Bühne im Stadtgarten und hat viele Geschenke für die Kleinen dabei.


2 Gedanken zu „Morgen startet der Emder Engelkemarkt“

  1. Den habt ihr aber schön beschrieben. Die Realität sieht etwas anders aus: Regenwetter und grau in grau – Okay, da dann keiner etwas für… Ich wäre wieder für eine Verlagerung aufs Wasser, dann kommen auch mehr Touris.

  2. Viele wünschen sich mehr Geschenke zum Kaufen auf dem Markt. Ich sage immer, läuft nicht. Die Emder wollen ne Wurst und Glühwein und gehen wieder nachhause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.