Neue Ausstellung in der Kunsthalle Emden: Franz Radziwill


Die Ausstellung des insbesondere in Norddeutschland renommierten Künstlers Franz Radziwill (1895 – 1983) macht den Auftakt zum Jubiläumsjahr 2011 “25 Jahre Kunsthalle Emden”. Der Wahl-Dangaster stand nicht nur in enger Verbindung zu Ostfriesland, seine Werke zählten zugleich zu den Lieblingsbildern nicht allein des Museumsgründers Henri Nannen sondern auch vieler Besucher.

Wohl kaum ein anderes Haus verfügt derzeit über so viele Werke Radziwills wie die Kunsthalle Emden: 2010 wurden dem Museum über 70 Arbeiten als Dauerleihgaben aus Privatbesitz anvertraut. Dieser Zuwachs gab den Anlass der Ausstellung und bildet deren Kern. Ergänzend dazu sind weitere Aquarelle und Gemälde aus einer Kölner Privatsammlung zu sehen. Die 111 gezeigten Meisterwerke entstanden zwischen 1916 und 1969. Damit spannt die Ausstellung einen Bogen vom expressionistischen Frühwerk über Bilder der Neuen Sachlichkeit bis hin zu den detailgenauen, zunehmend fantastisch wirkenden Arbeiten.
Die Ausstellung vereint alle für Radziwill typischen Themenkomplexe: Landschaften, Stadtansichten, Marinebilder, Stilleben und Porträts.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.