Neue Erstsemester starten an der Hochschule


Die Hochschule Emden/Leer hat am Montag ihre neuen Erstsemester empfangen. Insgesamt starten an beiden Standorten rund 1135 Studierende in das neue Semester.

Am Vormittag begrüßten Hochschulpräsident Prof. Dr. Gerhard Kreutz, die Vizepräsidenten Prof. Dr. Carsten Wilken und Prof. Dr. Jann Strybny, der hauptberufliche Vizepräsident Manfred Nessen sowie per Videobotschaft auch der Oberbürgermeister der Stadt Emden, Bernd Bornemann, die Neuzugänge in den Hörsälen. „Wir verstehen uns als Campus-Hochschule, damit unterscheiden wir uns von den großen Massen-Unis“, so Kreutz. Er rief die neuen Studierenden dazu auf, ihre Zeit an der Hochschule auch neben dem Studium aktiv mitzugestalten, beispielsweise in den studentischen Gremien.

Im Anschluss an die Begrüßung des Präsidiums gaben Vertreter der Zentralen Studienberatung, des AStA sowie der Fachbereiche Soziale Arbeit und Gesundheit, Wirtschaft und Technik einen Überblick über ihre Angebote. Der Fachbereich Seefahrt und Maritime Wissenschaften veranstaltete am Standort Leer ebenfalls einen Willkommenstag.

Gut 4400 Bewerbungen für 34 Studiengänge waren in der Hochschule eingegangen. Besonders gefragt waren in diesem Semester die Studiengänge Sozial- und Gesundheitsmanagement, Elektrotechnik im Praxisverbund oder der Online-Studiengang Wirtschaftsinformatik. Auch der neue internationale Masterstudiengang Maritime Operations ist zu mehr als 100 Prozent ausgelastet.

Etwas geringer ist aktuell die Auslastung derzeit bei den Studiengängen Sustainable Energy Systems oder International Business Administration. Hier gibt es noch freie Plätze. Studienplatzinteressierte können sich an die Zentrale Studienberatung, Tel. 04921-807-1371, E-Mail: zsb@hs-emden-leer.de, wenden. (Bild: Hochschule Emden/Leer)