Niedersachsen: 132 Oberschulen gehen an den Start


Mit Beginn des neuen Schuljahrs nehmen am Donnerstag in Niedersachsen 132 neue Oberschulen ihre Arbeit auf. An 19 Standorten – beispielsweise auf der Insel Borkum – haben die Schulträger die Möglichkeit, auch ein gymnasiales Angebot zu unterbreiten. “In allen Regionen Niedersachsens wird künftig die Oberschule die zweite Säule neben unseren starken Gymnasien sein”, sagte der Niedersächsische Kultusminister Dr. Bernd Althusmann bei der Pressekonferenz zum Schuljahresbeginn in Hannover.

Zum Schuljahresbeginn wurden außerdem weitere 188 Genehmigungen für neue Ganztagsschulen ausgesprochen – die neuen Oberschulen noch nicht mitgerechnet. Damit gibt es in Niedersachsen mittlerweile mehr als 1.300 Ganztagsschulen.

Das Ministerium rechnet mit einem weiteren Rückgang der Schülerzahlen an allgemein bildenden Schulen auf landesweit 901.500 (-10% seit 2004). Diese Entwicklung sei allerdings nicht nur auf den demographischen Wandel, sondern auch auf die verkürzte Schulzeit bis zum Abitur zurückzuführen.

Die Unterrichtsversorgung liege im Landesschnitt bei etwa 101%.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.