Niedersachsen: Tourismus boomt


Im Mai buchten knapp 1,6 Mio. Gäste ein Übernachtungsquartier in Niedersachsen. Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) teilt auf der Grundlage vorläufiger Berechnungen mit, dass die niedersächsischen Beherbergungsbetriebe ab einer Größe von 10 Betten damit im Vergleich zum Vorjahresmonat einen Gästezuwachs von 8,7% aufweisen.

Nahezu 4,7 Mio. gebuchte Übernachtungen bedeuten im Vergleich zum Mai 2017 eine Zunahme um 9,1%. Die Auslastung der angebotenen Schlafgelegenheiten lag im Mai bei 38,0%.

Die Zahl der ausländischen Gäste ging im Vergleich zum Mai 2017 um 8,5% auf rund 143.000 zurück. Auch die Zahl der von ihnen gebuchten Übernachtungen war rückläufig, und zwar um 7,1% auf etwa 345.000.

Besonders Ferienhäuser/-wohnungen und Campingplätze waren im Mai gefragte Übernachtungsquartiere. Mit etwas über 154.000 Gästen nutzten 30,7% mehr eine Schlafgelegenheit in einem Ferienhaus/-wohnung als im Mai des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen nahm entsprechend um 27,3% auf über 785.000 zu.

Auf den Campingplätzen des Landes war eine deutliche Zunahme bei der Zahl der Gäste und Übernachtungen festzustellen. Bei einem Plus von 55,7% bei den Campingurlaubern (insgesamt rund 233.000) stieg die Zahl der von ihnen gebuchten Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um fast 40% auf annähernd 708.000. Die Gäste blieben damit durchschnittlich für 3 Übernachtungen auf einem Campingplatz.

Von Januar bis Mai 2018 kamen über 5,4 Mio. Gäste nach Niedersachsen. Im Vergleich zu den ersten fünf Monaten des Jahres 2017 entspricht dies einer Zunahme um 4,6%. Die Gäste buchten mit rund 15,2 Mio. Übernachtungen 3,6% mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.