Norddeich: Sonnenbrillen auf dem Prüfstand


Sie ist seit Wochen ein ständiger Begleiter und auch abseits des Urlaubs im Süden derzeit unverzichtbar: Die Sonnenbrille schützt eines unserer wichtigsten Sinnesorgane vor den negativen Auswirkungen zu intensiver Sonneneinstrahlung.

Dabei soll sie meist nicht nur nützlich sein, sondern auch noch gut aussehen. Doch auch bei Sonnenbrillen gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Wer wissen möchte, ob das eigene Modell wirklich wirksam vor schädlicher UV-Strahlung schützt, kann dies am Donnerstag, den 09. August überprüfen lassen: Zwischen 10:00 und 15:30 Uhr bieten das Gewerbeaufsichtsamt Emden und der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) kostenlose Sonnenbrillentests an der Tourist-Information Norddeich am Dörper Weg an.

„Unter anderem prüfen wir dann die mitgebrachten Brillen auf ihre Lichtdurchlässigkeit und den Schutz, den sie vor ultravioletter Strahlung bieten”, erläutert Mathias Hoffmann von der Abteilung Strahlenschutz des NLWKN in Hildesheim. Zusätzlich gibt es viele Informationen zum Thema Verbraucherschutz und Sicherheit bei technischen Produkten. Worauf sollte man beim Kauf von Pedelecs, Elektrogeräten, Handwerkszeugen oder Spielzeug besonders achten? Wie und wo kann man sich vorher über Produktsicherheit informieren? Für diese und andere Fragen stehen am Donnerstag Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gewerbeaufsichtsamtes Rede und Antwort. Der Stand an der Norddeicher Tourist-Information ist Teil einer Reihe von Sonnenbrillentests, die der NLWKN und die Gewerbeaufsichtsämter regelmäßig in verschiedenen Städten Niedersachsens anbieten. „Generell ist das Interesse der Bürgerinnen und Bürger bei solchen Veranstaltungen groß. Wir freuen uns deshalb auch in diesem sehr sonnenreichen Jahr wieder auf viele interessante Tests und Gespräche”, so Mathias Hoffmann. Die Abteilung Strahlenschutz des NLWKN überwacht unter anderem im Namen des Landes die Kernkraftwerke in Niedersachsen. Das Gewerbeaufsichtsamt Emden ist Fachbehörde für den technischen Arbeits- Umwelt- und Verbraucherschutz in den Landkreisen Aurich, Wittmund und Leer, in den Aktkreisen Aschendorf Hümmling und Meppen sowie in der Stadt Emden. Bei schlechter Witterung findet das Angebot in den Räumlichkeiten der Tourist-Information statt.