Oberbürgermeister Brinkmann begrüßt neues Bahnkonzept


Ab Dezember 2013 wird alle zwei Stunden ein InterCity bis nach Emden fahren, ergänzt um acht umsteigefreie RegionalExpresszüge von Norddeich Mole nach Hannover. Das bedeutet, dass stündlich ein umsteigefreier Zug von Ostfriesland mindestens bis nach Hannover verkehren wird.

„Dieses Gesamtpaket, das noch mehrere Vorteile, wie den barrierefreien Zugang zu den neuen Waggons und ein kundenfreundliches Tarifkonzept beinhaltet, wird sich positiv auswirken. Insbesondere der Tourismus wird davon profitieren. Nicht nur unsere Stadt, die gesamte ostfriesische Region erzielt einen enormen Imagegewinn“, so der Emder Oberbürgermeister Alwin Brinkmann.

Brinkmann weiter: „Ich danke insbesondere dem Vorsitzenden der Verkehrsregion Ems-Jade (VEJ), Landrat Walter Theuerkauf und dem VEJ-Geschäftsführer Tilli Rachner für deren großartiges Engagement, welches in seinem Ergebnis zu einem bundesweit einmaligen Ausbau des Bahnangebotes in unserer Region führen wird.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.