Ostfriesland ist Deutschlands erste barrierefreie Reiseregion


Als erste deutsche Reiseregion erhielt Ostfriesland in Wolfsburg die offizielle Auszeichnung „Reisen für Alle“ – die bundesweit gültige Zertifizierung im Bereich Barrierefreiheit.

Der Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Berend Lindner überreichte der Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG) die Urkunde. Die Verleihungsveranstaltung von zertifizierten Betrieben in Niedersachsen fand auf Einladung der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH statt.

Eine Voraussetzung für die Zertifizierung Ostfrieslands war, dass in sieben Ferienorten – verteilt auf Inseln, Küste und Binnenland – barrierefrei zertifizierte Urlaubspakete vorhanden sind. Die betreffenden Ferienorte stellen die sogenannten Leuchtturmorte im barrierefreien Ostfriesland-Tourismus dar. Die zertifizierten Urlaubspakete in diesen Leuchtturmorten bestehen immer aus einer Übernachtungsmöglichkeit sowie zwei weiteren Angeboten wie beispielsweise Freizeitaktivitäten, Sehenswürdigkeiten, Führungen oder auch Gastronomie. Zudem verfügt der jeweilige Ort über eine barrierefrei zertifizierte Tourist-Information.

Zusätzlich zu den Angeboten innerhalb der Leuchtturmorte sind auf der gesamten ostfriesischen Halbinsel rund 70 weitere Tourismuseinrichtungen und -betriebe anhand des Kennzeichnungssystems zertifiziert. „Unser Ziel ist es, dass wir in den nächsten Jahren noch viele weitere Betriebe für eine Zertifizierung gewinnen. So können unsere Gäste aus einem immer größeren barrierefreien Angebot auswählen“, so Anneke Dehne, Projektleiterin für barrierefreien Tourismus bei der OTG.