Emder Polizei fahndet nach Unfall-Fahrer


Einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden verursachte gestern Abend ein der Polizei derzeit unbekannter Fahrer eines grauen Mercedes C 180.

Der Fahrer war in der Thorner Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße unterwegs, als er in Höhe der Jugendherberge mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Straßenlaterne prallte. Der PKW kippte um und kam auf der linken Seite liegend zum Stehen. Die Laterne war komplett abgerissen und lag unter dem PKW.

Bei der Unfallaufnahme mussten die Polizeibeamten feststellen, dass der Fahrer geflüchtet war. Eine Fahndung verlief erfolglos. Die Beamten nahmen den Unfall auf und sicherten Spuren. Derweil unterstützen Kräfte der Feuerwehr zur Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle sowie zur Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Mitarbeiter der Emder Stadtwerke sicherten vor Ort Stromkabel, die durch die abgerissene Laterne freilagen.

Das Unfallfahrzeug wurde zunächst sichergestellt. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Mercedes um ein Fahrzeug einer Mietwagenfirma handelt. Am Fahrzeug waren Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk München angebracht. Die Polizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Zeugen berichteten, dass der Fahrer unmittelbar vor dem Unfall mit überhöhter Geschwindigkeit mit dem Mercedes unterwegs gewesen sei. Womöglich ist das Fahrzeug an dem Abend auch in anderen Bereichen der Stadt wegen unangepasster Geschwindigkeit aufgefallen. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich der Fahrer Verletzungen zugezogen hat, werden auch in diesem Zusammenhang Hinweise auf die Identität des Fahrers erbeten.