Preise in Niedersachsen ziehen an


Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilt, lag der Verbraucherpreisindex in Niedersachsen im Juni 2018 um 2,0 Prozent höher als im Vorjahresmonat.

Preisanstiege gab es im Vergleich zum Juni 2017 in den Hauptgruppen „Alkoholische Getränke und Tabakwaren” (+3,9%), „Verkehr” (+3,7%) und „Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke” (+3,0%).

Deutlich mehr mussten die Verbraucher für Kraft- und Schmierstoffe für Fahrzeuge ausgeben (+10,9%; darunter: Dieselkraftstoff +16,9%). Hervorzuheben sind zudem die Preissteigerungen bei den Speisefetten und Speiseölen (+17,5%; darunter Butter: +30,4%). Deutliche Preiserhöhungen gab es auch für leichtes Heizöl (+32,8%).