Schwerverletzter bei Tanklaster-Unfall in Oldersum


Zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Tanklasters kam es heute Morgen gegen 07:30 Uhr in der Ortschaft Oldersum auf der Emder Straße. Der 64-jährige, aus Edewecht stammende Fahrer war mit dem LKW, der mit Flüssigkreide beladen war, aus Richtung Emden kommend in Richtung Neermoor unterwegs.

In Höhe der Tergaster Straße kam der Mann in einer leichten Rechtskurve mit dem Laster nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in die angrenzende Berme. Der Lastzug kippte um und kippte auf die rechte Seite. Aufgrund der ungünstigen Lage des Fahrzeugs und der erlittenen Verletzungen gelang es dem 64-Jährigen nicht, sich selbstständig aus dem Fahrzeug zu befreien. Ersthelfern war es jedoch möglich, sich in das Führerhaus der Zugmaschine zu begeben, um sich so bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Fahrer zu kümmern.

Die Bergung des 64-Jährigen gestaltete sich für die Einsatzkräfte schwierig. Letztendlich konnten Kräfte der Feuerwehr den Mann aus dem Führerhaus befreien, nachdem sie die Windschutzscheibe entfernt hatten. Der Rettungsdienst brachte den schwerverletzten Fahrer anschließend ins Krankenhaus. Für die Bergungsarbeiten musste die Emder Straße an der Unfallstelle gesperrt werden. Die Polizeibeamten leiteten den Verkehr in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei für beide Fahrtrichtungen ab. Zeitweise konnte der Verkehr für die Fahrtrichtung Emden freigegeben werden. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor. Nach einer ersten Einschätzung ist der Tanklaster jedoch nicht mehr fahrbereit. Die Ursache des Abkommens von der Fahrbahn ist derzeit unbekannt und wird ermittelt. Zeugen oder Hinweisgeber werden daher um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.