Sexspielautomat lag im Gebüsch


Am Sonntag gegen 5:45 Uhr wurden die Beamten des Polizeikommissariat0s Emden durch einen Mitarbeiter eines Securityunternehmens auf eine männliche Personengruppe in der Jungfernbrückstraße in Emden aufmerksam gemacht.

Auf dem Hahnschen Platz konnte durch die Beamten eine 3-4-köpfige Personengruppe festgestellt werden, wobei eine Person einen weißen Kasten unter dem Arm hielt. Die Personen ergriffen schlagartig die Flucht, als sich die Beamten näherten. Versteckt hinter einer Mülltonne wurde zunächst eine der flüchtigen Personen im Sielweg angetroffen. Da die Person keine Ausweisdokumente bei sich führte, wurde sie zur Identitätsfeststellung der Wache in Emden zugeführt.

Bei einer anschließenden Absuche am Hahnschen Platz konnte im Gebüsch ein beschädigter Sexspielautomat aufgefunden werden. Noch während der Suche nach weiteren Spuren kamen zwei männliche Personen dazu, die augenscheinlich alkoholisiert waren und sich über die Situation belustigten. Im Anschluss wurden auch von diesen Personen die Personalien festgestellt. Bei den drei Personen handelt es sich um Heranwachsende aus Emden. Bislang ist noch ungeklärt, wo sich der Sexspielautomat ursprünglich befunden hat. Es besteht der Verdacht, dass der Automat zuvor entwendet worden ist. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.