Weniger Schüler in Niedersachsen


Im Schuljahr 2017/18 besuchten insgesamt 839.681 Schülerinnen und Schüler eine allgemein bildendende Schule in Niedersachsen. Wie das Landesamt für Statistik (LSN) mitteilt, sank damit die Zahl der Schülerinnen und Schüler im Vergleich zum Vorjahr um 7.938 Personen bzw. 0,9%. Der rückläufige Trend der Schülerzahlen seit dem Schuljahr 2005/06 setzte sich somit fort.

An den allgemein bildenden Schulen wurden im Schuljahr 2017/18 insgesamt 409.223 Schülerinnen (48,7%) und 430.458 (51,3%) Schüler unterrichtet. Im Primarbereich wurden 288.218 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, im Sekundarbereich I waren es 454.942. Der Anteil der Schülerinnen war in beiden Bereichen annähernd gleich groß (48,7% bzw. 48,8%). Den Sekundarbereich II besuchten 72.125 Schülerinnen und Schüler. Mit 53,9% gab es im Sekundarbereich II mehr Schülerinnen als Schüler.