Rudolf Eucken

Der gebürtige Ostfriese Rudolf Christoph Eucken (1846-1926) war ein mit über 1000 Veröffentlichungen überaus produktiver und in seiner Zeit viel gelesener Verfasser philosophischer Bücher und Aufsätze. 1908 wurde Eucken nach Theodor Mommsen als zweiter Deutscher mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Heute ist Rudolf Eucken weitgehend aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwunden und gilt als einer der „vergessenen Nobelpreisträger“.
„Rudolf Eucken“ weiterlesen