Norderney: Schwerer Buhnenschaden wird behoben

Sommer auf den ostfriesischen Inseln – das bedeutet neben Sonnenbad und Strandvergnügen immer wieder auch umfassende Arbeiten im Bereich der Küstenschutzanlagen: Dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), der für den Küstenschutz auf den Inseln zuständig ist, steht witterungsbedingt nur ein begrenztes Zeitfenster zur Verfügung, um den Küstenschutz für die nächste Sturmflutsaison „fit” zu machen.
„Norderney: Schwerer Buhnenschaden wird behoben“ weiterlesen

Sanierung der Trogstrecke kostet 5 Mio. Euro

Die grundlegende Sanierung des Trogbauwerks wird etwa 5 Millionen Euro kosten. Zu dieser Einschätzung gelangt das von der Stadt Emden nach einer europaweiten Ausschreibung mit der Planung beauftragte Ingenieurbüro Grassl aus Berlin.
„Sanierung der Trogstrecke kostet 5 Mio. Euro“ weiterlesen

500.000 Euro für Emder Hauptverkehrsstraßen

Zur Festlegung der Straßensanierungsmaßnahmen für das Jahr 2018 aus dem im Haushalt vorgesehenen Pauschalansatz von 500.000 Euro haben sich die Fraktionsvorsitzenden im Emder Rat, Stadtbaurat Andreas Docter und der Bau- und Entsorgungsbetrieb Emden (BEE) darauf verständigt, das Geld für die Sanierung von Hauptverkehrsstraßen zu verwenden:
„500.000 Euro für Emder Hauptverkehrsstraßen“ weiterlesen

A 31: Tempo 50 zwischen Emden-Ost und Emden-Mitte

Für die Sanierungsarbeiten auf der A 31 wird der Verkehr beider Fahrtrichtungen zwischen den Anschlussstellen Emden-Ost und Emden-Mitte seit heute einstreifig auf der Richtungsfahrbahn Leer geführt. Die Trennung der beiden Fahrtrichtungen erfolgt durch eine doppelte Gelbmarkierung mit sogenannten Bischofsmützen.
„A 31: Tempo 50 zwischen Emden-Ost und Emden-Mitte“ weiterlesen